BIKE SMART, NOT HARD :-)

Die Vielfalt der E-Bike-Motor- und Antriebskonzepte

Bildergalerie: Elektrische Antriebe von 1993 bis 2019, plus ein E-Bike Friedhof 

E-Bike-Motoren und Antriebskonzepte einmal jenseits von Zahlen und Tabellen – in einer Bildergalerie.

Diese kleine Galerie zeigt E-Bike-Motor– und Antriebskonzepte vom ersten Elektroantrieb für Fahrräder, dem Yamaha PAS, aus dem Jahr 1993, bis zum aktuellen Drehmoment-stärksten Pedelec-Motor, dem TQ-Motor von TQ-Systems für das neue E-Mountainbike Haibike FLYON (hier mehr insbesondere zum innovativen Antrieb des 2019er FLYON mit 120 Nm-Motor).

Der erste deutsche E-Bike-Motor war ein Mercedes

Es gab schon um 2001 das „Mercedes Hybrid-Bike„, mit 300 Watt Nabenmotor, Riemenantrieb und 120 Wh Nickel-Metallhydrid-Akku – siehe auf dieser Internet-Archivseite der Wayback-Machine vom April 2001 und auch weiter unten beim Thema „E-Bike Friedhof“. Von 2012 bis 2015 gab es von Mercedes dann noch das „Smart E-Bike“ – Siehe Mercedes-Benz-Blog.

Der erste deutsche E-Bike-Mittelmotor war die Bosch Drive Unit von 2008.

Die Bilder könnt Ihr vergrößern und im Großformat durchblättern.

Den aktuellen Leistungsvergleich zu den Mittelmotoren von Bosch, Brose, Shimano und Yamaha (Modelljahr 2018) mit Zahlen und Fakten gibt es hier: E-Bike-Mittelmotor-Vergleich.

Weitere Bilder von E-Bike-Motoren

Bitte sendet mir gern Bilder von Euren Motoren … Zum Beispiel sind AEG, Bafang, Continental, TransX und einige weitere hier in der Bildergalerie noch nicht vertreten. Am besten per Mail an info@ebikespass.de, gern mit kurzem Text und auch mit Link, wenn gewünscht.

Ein E-Bike Friedhof im Netz

Der Begriff Ebike wurde laut der im nächsten Absatz verlinkten Website vom ehemaligen Chrysler-Boss Lee Iacocca Anfang der 2000er Jahre bekannt gemacht: Mit seiner Firma „Ebike (EV Global)“ produzierte er damals Räder mit Heinzmann-Hinterrad-Nabenmotoren und Bleibatterien. Viel Nachfrage gab es damals wohl noch nicht, mehrere 100 Millionen Dollar an Entwicklungsgeld gingen verloren. Am Ende waren wohl durch starke, aber unausgereifte Akkus, ein paar Garagen abgebrannt …

Dieses Iacocca-Ebike sowie einige weitere inzwischen zu Grabe getragene E-Bike-Modelle und -Konzepte, unter anderem von Mercedes (Mercedes Hybrid Bike), Ford (TH!NK Ebike) und Merida, zeigt dieser englische „E-Bike Friedhof“ im Netz: electricbike.com/ebike-graveyard/


Bildquellen:
Beitragsbild: Brose Antriebstechnik
Weitere: Bosch, Brose, Shimano, Yamaha, pd-f, und ebikespass.de

Author: ebikespass

E-Bikes verbinden für mich ideal Frischluft, Bewegung, Fitness und eine ordentliche Entdeckungsreichweite ... Ich habe früher Motorradfahren genossen - E-Bikes bieten noch mehr Spass - und sind dabei gut für die Umwelt, den Körper und die Seele! Was brachte Euch zum E-Biken? Was macht am meisten Spass, was ärgert Euch? Stellt Ihr Euch noch Fragen vor dem Kauf? Gerne in den Kommentaren Fragen stellen oder Eure Anregungen und Kritik - wir antworten!

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.