Die Vespa unter den E-Bikes

Piaggo stellte Wi-Bike-Serie vor 

Die Erfinder der Vespa versuchen sich am Pedelec „Wi-Bike“ mit typisch italienischem Ansatz. Das Ergebnis macht einen rundum durchdachten Eindruck – den man für den verlangten Preis auch erwarten darf.

Quelle: Pedelec „Wi-Bike“: Piaggio fasst elektrisch Tritt – Technik & Motor – FAZ

Besonderes an den Vespa-E-Bike namens Wi-Bikes vom italienischen Hersteller und Erfinder legendärer Fahrzeuge wie der Ape oder eben der Vespa, der Firma Piaggio in der Toskana:

Schöne Optik, Motor aus eigener Herstellung, Steuerung der Elektronik über das Smartphone, leider nicht leicht (ab ca 26 kg).

Zur Website: Piaggio Wi-Bikes

Author: ebikespass

Schon früher mit Yamaha auf zwei Rädern unterwegs - und jetzt wieder! E-Bikes verbinden für mich ideal Bewegung, Frischluft und eine ordentliche Entdeckungsreichweite ... Ich habe Motorradfahren genossen - E-Bikes bieten fast noch mehr Spass! Was brachte Euch zum E-Biken? Was macht Euch am meisten Spass? Was ärgert Euch? Stellt Ihr Euch noch Fragen vor dem Kauf?

Share This Post On

3 Kommentare

  1. Hallo Andrea und Günter,

    genau über diesen Mittelmotorvergleich bin ich zu eurem Blog gekommen. Solche Informationen werden sehr oft erfragt, mit eurem echten Biker Feedback sind euch Interessenten und Besucherzahlen garantiert.

    Gruß und weiter so!
    Alex

    Kommentar absenden
    • Danke für Deinen Kommentar und die gute Idee mit dem Pedelecmonitor! Werde mich anmelden! Inzwischen gibt es hier auch einen E-Bike-Mittelmotorenvergleich für die Bosch-, Brose-, Shimano- und Yamaha-Motoren. Du kannst da gerne auch einen Kommentar mit Link zu Deinem Portal hinterlassen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.