Die Vespa unter den E-Bikes

Piaggo stellte Wi-Bike-Serie vor 

Die Erfinder der Vespa versuchen sich am Pedelec „Wi-Bike“ mit typisch italienischem Ansatz. Das Ergebnis macht einen rundum durchdachten Eindruck – den man für den verlangten Preis auch erwarten darf.

Quelle: Pedelec „Wi-Bike“: Piaggio fasst elektrisch Tritt – Technik & Motor – FAZ

Besonderes an den Vespa-E-Bike namens Wi-Bikes vom italienischen Hersteller und Erfinder legendärer Fahrzeuge wie der Ape oder eben der Vespa, der Firma Piaggio in der Toskana:

Schöne Optik, Motor aus eigener Herstellung, Steuerung der Elektronik über das Smartphone, leider nicht leicht (ab ca 26 kg).

Zur Website: Piaggio Wi-Bikes

Author: ebikespass

Schon früher mit Yamaha auf zwei Rädern unterwegs - und jetzt wieder! E-Bikes verbinden für mich ideal Bewegung, Frischluft und eine ordentliche Entdeckungsreichweite ... Ich habe Motorradfahren genossen - E-Bikes bieten fast noch mehr Spass! Was brachte Euch zum E-Biken? Was macht Euch am meisten Spass? Was ärgert Euch? Stellt Ihr Euch noch Fragen vor dem Kauf?

Share This Post On

2 Kommentare

    • Danke für Deinen Kommentar und die gute Idee mit dem Pedelecmonitor! Werde mich anmelden! Inzwischen gibt es hier auch einen E-Bike-Mittelmotorenvergleich für die Bosch-, Brose-, Shimano- und Yamaha-Motoren. Du kannst da gerne auch einen Kommentar mit Link zu Deinem Portal hinterlassen.

      Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *